sellesmp.com Blog Selle SMP: wie werden sie so bequem? Durch Teamarbeit!

Selle SMP: wie werden sie so bequem? Durch Teamarbeit!

by SelleSMP
selle smp bequemen Sattel

Viele von Ihnen fragen uns, warum die Selle SMP so bequem sind.
Weil Sie Ihrem Körper angepasst wurden.
Doch wie ist es möglich, dass sie an den Körper jedes Radfahrers angepasst sind?
Ganz einfach: weil sie mit höchster Sorgfalt entwickelt wurden.

Was hinter dieser Sorgfalt steckt, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. Zur Entwicklung aller Sättel von Selle SMP leisten die Radfahrer einen wesentlichen Beitrag. Genau, Sie.
Jeder Markteinführung liegt eine unsichtbare doch unablässige und unerlässliche Arbeit zugrunde.

Die Herstellung des Prototypen: der Sattel nimmt Form an.
Der Prototyp ist der testbereite Sattel, der auf Grundlage unseres patentierten ergonomischen Designs entsteht. Um zu diesem Design zu gelangen, haben wir verschiedene Experimente durchgeführt, über die wir genau in diesem Artikel über die Prostatasättel, die funktionieren, berichtet haben.
Kurz, der Prototyp ist ein Sattel, der bis ins kleinste Detail darauf ausgelegt wurde, sich dem menschlichen Körper anzupassen, um Beschwerden und Schmerzen von Radfahrern zu beseitigen. Und genau hier kommen Sie ins Spiel, die Fahrradbegeisterten.

Der Test vor Ort: es wird in die Pedale getreten!
Sobald der Prototyp erstellt ist, bitten wir Radsportprofis, Teams und Amateure, ihn zu testen, auch auf kilometerlangen Strecken. Die Arbeit des Prototypen beginnt hier: er wird auf den Fahrrädern montiert und auf Straßen, Pfaden und Pisten getestet. Natürlich testen auch wir im Unternehmen ihn: wir sind nicht ständig in der Produktion oder in unseren Büros. Sobald wir können, schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und testen ihn immer wieder. Bis wir zufrieden sind.
Dies stellt die wichtigste Phase bei der Herstellung eines unserer Sättel dar. Aus den Tests der Radfahrer erhalten wir empirische Daten, Meinungen, Vorschläge, Ratschläge und, das gehört auch dazu, Kritik. Das Ziel bleibt immer das gleiche, ist jedoch keineswegs banal: einen bequemen Sattel zu schaffen. Genau darum sind wir allen Vergleichen gegenüber offen.
So war es für jeden unserer Sättel: vom allerersten Pro bis zu den letzten F20 und Vt30C. Die Radfahrer haben sie getestet und uns dann äußerst nützliche Anregungen geliefert, um den Prototypen noch weiter zu verbessern. So erreichen wir dann die Endphase.

Die Fertigbearbeitung: äußerste Sorgfalt bis ins kleinste Detail
Dies ist Phase, in der wir die wertvollen Beiträger von Ihnen, den Radfahrern, umsetzen und verwenden, um dem neuen Sattel den letzten Schliff zu verleihen. Wir sprechen hier wirklich von Perfektionierung. Zum Beispiel passen wir, wenn notwendig, die Maße millimetergenau an. Oder aber wir ändern einen Werkstoff, der nicht den erhofften Erfolg erzielt hat. Alles muss perfekt sein, damit die Sättel wirklich bequem sind.
Am Ende dieser ausschlaggebenden Arbeit wird nicht mehr vom Prototypen, sondern vom marktfertigem Produkt gesprochen.

Damit ist der Sattel bereit: bereit sämtlichen Tests standzuhalten, in jeder Situation zu bestehen und vor allem, Sie, die Radfahrer, zu unterstützen, damit Sie weder Kribbeln noch Beschwerden verspüren. So bequem, dass Sie nicht merken werden, dass er da ist!

You may also like

Cookie

Utilizziamo i cookie per offrirti un sito web innovativo ed entusiasmante. Utilizzando il nostro sito web e accedendo ai contenuti presenti in esso, accetti che vengano trasmessi cookie sul tuo dispositivo. Per ulteriori informazioni, visita la sezioneInformazioni sui cookie

Accetto